You are here

2. Akkordeonorchester

Dirigenten - 1. Orchester - 2. Orchester - Ensemble - Erfolge - CD bestellen


Leitung: Uwe Höhn

Das 2. Akkordeonorchester wurde 1974 von Wolfgang Pfeffer selbst gegründet. Ziel dieses Klangkörpers ist die Interpretation zeitgenössischer Akkordeon-Orchestermusik. Schon die ersten Auftritte mit unbekannten oder selten gespielten Werken waren große Erfolge auf nationaler Ebene. Durch die später auch auf internationalen Wettbewerben erzielten Erfolge wuchs die Begeisterung für diese Art der Musik immer mehr.

Stetiger Aufbau, Kontinuität in der Zusammensetzung des Orchesters, das Engagement der Spieler und auch des Dirigenten Wolfgang Pfeffer weckten das Interesse namhafter Komponisten wie Paul Kühmstedt, Diether de la Motte und Adolf Götz. So wurden zahlreiche Kompositionen uraufgeführt, die als Manuskript vorlagen und von Wolfgang Pfeffer arrangiert wurden. Rundfunkanstalten und Musikverlage verpflichteten das Orchester zu Platten- oder Bandaufnahmen einiger dieser Werke. Die Stärke des Orchesters beruht auf dem gemeinsamen Ziel von Spielern und Dirigent, etwas Neues zu erarbeiten und dem daraus resultierendem Spaß am Musizieren. Größte Highlights waren Bundessiege beim Deutschen Orchesterwettbewerb 1996 in Gera, 2000 in Karlsruhe, 2012 in Hildesheim und 2016 in Ulm sowie der 1. Platz in der Höchststufe beim Internationalen Akkordeonfestival in Innsbruck 2001 und 2007.

2016 verstarb Wolfgang Pfeffer und das Orchester wurde von Uwe Höhn übernommen, der es zuvor bereits bei zwei Wettbewerben vertretungsweise geleitet hatte und bis heute als Dirigent im Amt ist.

1. und 2. Orchester spielen trotz Aufgabenteilung regelmäßig in Großbesetzung.

Die Proben finden Freitags von 18:30 bis 20:15 Uhr in der Aula der Joss-Fritz-Schule Untergrombach statt.